über Paco

Der Zauberkünstler Paco de la Luz heißt eigentlich José Fernando Francisco de la Luz. “Paco” ist die spanische Kurzform von “Francisco”, genauso wie “Pepe” die von “José” ist (und da verstehe noch einer die Spanier). Paco fotografiert seit dem Jahre 2000 digital, zuerst mit einer digitalen Pocketkamera – bis er im Jahre 2003, angefixt durch ein Fotoshooting für Seat, das er zusammen mit einem deutschen Zauberkollegen gemacht hat, den Sprung zu seiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera machte. Ab da war seine Leidenschaft völlig entflammt, auch wenn er zu dieser Zeit noch gar nicht so recht wusste was er da tat. Paco ging es zu dieser Zeit darum, Bilder zu gestalten und zu arrangieren, eine Ahnung von Blende und Tiefenschärfe hatte er zu dieser Zeit nicht. Als er 2005 als Zauberer für Fotoaufnahmen in Barcelona VOR der Kamera des in Spanien lebenden deutschen Fotografen Oliver Brenneisen stand, lernte er die ersten ernstzunehmenden Prinzipien der Fotografie. Kurz darauf kreuzten sich die Wege von Paco und dem für seine skulpturalen Akte bekannten Fotografen Thorsten Jankowski und so erlernte Paco auch durch ihn die Studio-Fotografie und die digitale Bildbearbeitung. Paco fotografiert  seit dieser Zeit in allen Bereichen der Fotografie, vornehmlich aber Tiere und Menschen. Seine fotografischen Tätigkeiten sind von dem Streben geprägt, mit seinen Bildern so nahe wie möglich an seine Vorstellung von Kunst und Style zu kommen. Ein kommerzielles Interesse verfolgt Paco mit der Fotografie nicht. 2008 schaffte er aber zumindest was das Equipment angeht, mit dem Wechsel zum digitalen Vollformatchip den Sprung in die Profiklasse.

Einige seiner Bilder sind bereits in Galerien gewählt und/ oder ausgezeichnet worden sowie in Web- und Print-Medien (Stern, National Geographic) veröffentlicht worden.

Paco Magic Website – hier klicken!